KĂŒrzlich sind die Daten von 2,28 Millionen Nutzern der Dating-Plattform „Meet-Mindful“, zum freien Download in einem Forum aufgetaucht, das fĂŒr den Handel mit gehackten Datenbanken bekannt ist. Laut ZDNet sei hier ein bekannter Hacker am Werk gewesen, der die Benutzerdatenbank der Dating-Plattform kopiert und im besagtem Forum veröffentlicht habe.

Die Datei der kopierten Benutzerdatenbank umfasst 1,2 GB und enthĂ€lt unter anderem echte Namen, Geburtstage, E-Mail-Adressen, Wohnorte mit geografischer Lage, Körperdetails, Dating-Vorlieben, FamilienstĂ€nde, IP-Adressen, verschlĂŒsselte Kennwörter und (wenn zusĂ€tzlich vom Nutzer angegeben) auch Facebook-Informationen. Zwar seien keine kritischen Daten wie z.B. offengelegte Passwörter oder Zahlungsinformationen enthalten, allerdings sind die offengelegten Daten durchaus ausreichend, um eine Person zu identifizieren. Damit einher geht das Risiko einer Erpressung, z.B. eines Lösegeldes gegen die Offenlegung der sozialen AktivitĂ€t gegenĂŒber der Familie oder Kollegen. FĂ€lle wie diese haben in den vergangenen Jahren enorm zugenommen. Diverse CyberkriminalitĂ€ts-Gruppen haben sich bereits auf sogenannte „Sextortion“ (von extortion – Erpressung) spezialisiert, mit der sie finanzielle Forderungen gegen die Offenlegung von Dating-Profilen gegenĂŒber ihren Opfern durchsetzen.

Die Plattformbetreiber haben das Datenleck bereits geschlossen und erhöhte Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Laut den „MeetMindful“-Betreibern, seien die Daten zudem schon ca. 6 Monate alt. Allerdings Ă€ndern sich die Informationen (z.B. Name, E-Mail-Adresse) innerhalb dieser Zeit auch nicht wirklich, sodass dies fĂŒr die Betroffenen keinen nennenswerten Unterschied machen dĂŒrfte. Zudem stehe die 1,2 GB-Datei laut ZDNet in besagtem Forum noch immer zum Download verfĂŒgbar (Stand 25.01.2021). Seit dem Bekanntwerden des Vorfalls wurden die Daten laut ZDNet mehr als 1.500 Mal angesehen und wahrscheinlich in vielen FĂ€llen heruntergeladen.

Quelle 1: Artikel „Hacker veröffentlicht Daten von 2,28 Millionen Nutzern einer Dating-Plattform“, abgerufen am 25.01.2021 auf https://www.heise.de/news/Hacker-veroeffentlicht-Daten-von-2-28-Millionen-Nutzern-einer-Dating-Plattform-5034126.html?wt_mc=nl.red.ho.ho-nl-daily.2021-01-25.link.link

Quelle 2: Artikel „Hacker leaks data of 2.28 million dating site users“, abgerufen am 25.01.2021 auf https://www.zdnet.com/article/hacker-leaks-data-of-2-28-million-dating-site-users/