Täglicher Archiv: Bußgeld

Die italienische Datenschutzbehörde „Garante per la protezione dei dati personali“ belegte den italienischen Essenslieferdienst Foodinho s.r.l. mit einem Bußgeld in Höhe von 2.600.000 €. Dem Unternehmen werden dabei eine Vielzahl von datenschutzrelevanten Verstößen vorgeworfen. Besonders stark wird bei Foodinho von der Datenschutzbehörde der Umgang mit Arbeitnehmerdaten kritisiert. Das Unternehmen verfügt über ca. 19.000 Fahrer, die […]

Die schwedische Datenschutzbehörde IMY belegte die Stockholmer Nahverkehrsgesellschaft „SL“ mit einem Bußgeld in Höhe von 1.566.125 €, da diese Fahrkartenkontrolleure mit Körperkameras ausgestattet hatte, die eine große Anzahl von Personen (täglich mehrere hunderttausend) ohne deren Wissen per Video und Audio überwachten. Der Zweck der Körperkameras war laut SL die Dokumentation von Vorfällen, das Aufzeichnen von […]

Dass das Thema Datenschutz beim Telekommunikationsanbieter Vodafone bei weitem nicht so ernst genommen wird, wie es sollte, ist schon seit längerem bekannt. Immer wieder hat das Unternehmen Strafen für unterschiedliche Datenschutzverstöße erhalten (wir berichteten z.B. hier). Im „GDPR Enforcement Tracker“ (Portal zur Kommunikation von Bußgeldern und Datenschutzverstößen innerhalb der EU) finden sich zum aktuellen Zeitpunkt […]

Am 10.12.2020 wurde ein Bußgeld-Verfahren gegen booking.com geschlossen. Das Unternehmen mit Hauptsitz im niederländischen Amsterdam muss ein Bußgeld in Höhe von 475.000 Euro zahlen. Das Onlinebuchungsportal booking.com war im Dezember 2018 Opfer eines Hackerangriffs geworden, bei dem Daten von 4.109 Kunden gestohlen wurden. Die Höhe des Bußgeldes resultiert allerdings auch daraus, dass booking.com den Vorfall […]

Mit Beschluss vom 18.2.2021 (Az.: 526 AR) wendet die Deutsche Wohnen SE ein Bußgeld wegen eines DSGVO-Verstoßes ab. Zum Hintergrund: Die Deutsche Wohnen SE musste im Oktober 2020 14,5 Millionen Euro Strafe zahlen, da sie Daten von Bewerbern speicherte und diese Daten systemseitig nicht mehr löschen konnte. Umfasst waren hiervon finanzielle Verhältnisse, Gehaltsbescheinigungen und Versicherungsdaten […]

+++ Kurzmitteilung +++ Die spanische Datenschutzbehörde (AEPD) verhängte am 13.01.2021 eine Geldstrafe in Höhe von 6 Millionen Euro gegen die Caixabank S.A., da diese gegen Art. 6 DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung), Art. 13 DSGVO (Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person) und Art. 14 DSGVO (Informationspflicht, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei […]

Am 08.01.2021 wurde ein Bußgeld in Höhe von 10.400.000 Euro für die notebooksbilliger.de AG durch die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Frau Barbara Thiel, bekanntgegeben. Die notebooksbilliger.de AG hatte grundlegend gegen Art. 6 Abs. 1 DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) verstoßen, indem Mitarbeiter ohne vertragliche Grundlange in einem Zeitraum von mindestens zwei Jahren mit Videokameras überwacht […]

In Schweden hat die Datenschutzbehörde „Datainspektionen“ mit der Prüfung von acht klinischen Einrichtungen einen Rundumschlag durchgeführt: sieben davon erhielten ein Bußgeld! Die Behörde deckte Verstöße gegen Art. 5 DSGVO (Grundsätze der Verarbeitung) sowie Art. 32 DSGVO (Sicherheit der Verarbeitung) auf, und kritistere vor allem die folgenden Punkte: keine Risikoanalyse für den Zugriff auf Patientendaten unverantwortliche […]

+++ Kurzmitteilung +++ Nach mehreren Beschwerden gegen den französischen Einzel- und Großhandelsriesen Carrefour hat die französiche Aufsichtsbehörde CNIL das Unternehmen ins Visir genommen und zwischen Mai und Juli 2019 einige Vorort-Inspektionen durchgeführt. Dabei sind verschiedene Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ans Licht gekommen, die in einer Gesamtstrafe von 3,05 Millionen Euro für Carrefour zu Buche […]

+++ Kurzmitteilung +++ Am 09.07.2019 hatte Marriott International einen Bußgeldbescheid von der ICO empfangen. Die Mitteilung beinhaltete eine Strafe von rund 110.390.200 Euro. Der bußgeldbewerte Vorfall war das Abgreifen der Daten von mehr als 300 Millionen Kunden durch ein Eindringen von Unbefugten in die IT-Systeme (Cyberangriff). Die Schwachstellen im System bestehen bei Marriott vermutlich bereits […]